3. März 2015

Drei Wetter Haarspray

Vielleicht erinnert sich der eine oder andere an diese legendäre Haarspray-Werbung von Schwarzkopf aus dem Jahre 1989: „Hamburg, 8.30 Uhr, wieder mal Regen. Perfekter Halt fürs Haar – Drei Wetter Taft. Zwischenstopp München, es ist ziemlich windig. Perfekter Sitz – Drei Wetter Taft. Weiterflug nach Rom, die Sonne brennt. Perfekter Schutz – Drei Wetter Taft.“ Irgendwie kam ich mir bei meinen Reisen der letzten Winter-Monate ein bisschen wie die Frau aus dieser Werbung vor.

IMG_2488 _ 1

Nicht, dass  meine Haare immer so perfekt geföhnt saßen, geschweige denn, dass mich ein Chauffeur zu den jeweiligen Flugzeugen brachte. Und goldene Panzerketten oder übergroße Clips lasse ich lieber zu Hause oder im Koffer, bevor die Kontrollgeräte am Flughafen “Amok laufen”. Nebenbei bemerkt, bei allem Respekt zu den Mühen der Hersteller von Haarstyling-Produkten: Ich glaube nicht, dass es Haarprodukte gibt, die die Frisur vor dem berühmt-berüchtigten Schietwetter Hamburgs schützen können … Es tut mir zwar Leid, aber manchmal muss man eben klare Worte sprechen beziehungsweise schreiben 😉

Aber zurück zum Thema Reisen. Ich tagträume einfach mal, ich sei die Frau aus der Werbung, stolziere ein bisschen so wie sie die Flugzeugtreppe herunter, während ich meine Sonnenbrille demonstrativ aufsetze und nehme meine Leser mit auf eine fotografische Reise durch drei wunderbare Städte: Amsterdam, Lyon und Parma.

Amsterdam

DSCF9712

Grachten, Fahrräder, Fahrräder und nochmals Fahrräder, Käse satt, bis zum letzten Detail durchdesignte Läden und Hotels, prächtige Parks, Kolonialgeschichte, Kunst- und Kunstgalerien in jeder Ecke, Multikulti, überfreundliche Menschen (es sei denn, sie fahren gerade Fahrrad, dann werden sie recht gefährliche, nicht zu stoppende europäische Mitbürger ;-)). Und wer hätte gedacht, dass es im grauen Amsterdam im November tatsächlich strahlende Sonnentage geben kann?

Lyon

DSCF0472

Die Stadt am Zusammenfluss der Rhone und Saône, einstiges Hauptzentrum der Seidenherstellung, exquisite Gastronomie, Heimat des legendären Küchenchefs Paul Bocuse, Hauptstadt des Guignol (das französische Puppentheater), über dreißig Museen, Sitz der Internationalen kriminalpolizeilichen Organisation (Interpol). Und ja, in Lyon traf ich tatsächlich mehrere Franzosen, die sich entschuldigten, nicht richtig Englisch sprechen zu können. Chapeau! Sie scheinen das Motto Égalité, Fraternité tatsächlich verinnerlicht zu haben …

Parma

DSCF0370

Hochburg von Delikatessen (Prosciutto di Parma, Parmigiano Reggiano und Culatello di Zibello), Sitz der Europäischen Lebensmittelbehörde (EFSA) und der weltberühmten Barilla, geschichtsträchtige Palazzi von Herzögen und Herzoginnen (die zweite Ehefrau von Napoleon Bonaparte, Marie-Louise von Österreich war auch eine Herzogin von Parma), Architekturwunder, Geburtsstadt von Arturo Toscanini, Bernardo Bertolucci und Lino Ventura, und meines Erachtens, die mondänsten, elegantesten Menschen in Italien.

Als nach Amsterdam und Lyon auch in dem im Winter sonst sehr nebligen Parma die Sonne schien, war ich mir sicher, es muss an meiner Anwesenheit in diesen Städten liegen, also entschied ich mich dafür, das Lied „Weather With You“ zu meiner Hymne zu erklären 😉 Everywhere you go, always take the weather with you/ everywhere you go, always take the weather …

Wer braucht da schon Haarspray …

P.S.: Für alle diejenigen Leser, die sich nicht nur für die Reiseberichte, sondern auch für die Reise-Outfits interessieren, ich trage Mäntel von Max Mara und Jil Sander, die seit mehreren Jahren meine liebsten Winterfreunde sind, Hosen von Cos und Etro, Kleider von L’Autre Chose and Jil Sander, Stiefeletten von Sergio Rossi und Miu Miu, Schnürschuhe von Jil Sander und A.Testoni, Taschen von Chloé und Mulberry vintage, Brillen von Dior und Thierry Lasry.

Ein Gedanke zu „Drei Wetter Haarspray

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Blue Captcha Image
Refresh

*